Laborraumregelung

Seit 30 Jahren entwickelt Waldner Laborraum­regelungs­systeme. Erfahrung und Projekt­wissen fließen ständig in die Weiterentwicklung ein, um kunden­spezifisch anpassbare Laborraumregelungen umsetzen zu können, die für Energie­effizienz und zukunftsfähige Regelungsstrategien im Laborraum stehen. Der Waldner AirflowController AC4 ist die neueste Version unserer Laborraumregelung. Die bedarfs­geführte Volumenstromregelung ermöglicht energie­opti­mierendes Betreiben von Laboren und somit höchste Wirtschaft­lichkeit – selbstverständlich unter Berück­sicht­igung aller Normen und gesetzlichen Vorgaben.

Laborraum

Masterfunktion für Raumsteuerung

Schaubild Masterfunktion für Raumsteuerung

Das AC4 Modul erfasst die Einzelabluftmengen aller abgesaugten Einheiten im Labor und bildet daraus eine Gesamtluftmenge. Dabei werden unterschiedliche Betriebszustände unterschieden (z.B. Tagbetrieb, Nachtabsenkung), für die ein jeweiliger Mindestraum­luft­wechsel eingehalten wird. Auf dieser Basis können die Luftmengen der einzelnen Verbraucher bedarfsgerecht gesteuert werden. Bei Abweichungen von den Soll-Werten erfolgt eine automatische Alarmierung. Durch die stets optimale (Mindest-)Belüftung können die benötigten Luftmengen in der Summe reduziert werden. So wird eine bestmögliche Energieeffizienz erreicht.

Steuerung und Monitoring

Mit AC4 können Soll- und Istwerte der Volumenstromregler, Stellklappenpositionen, Fehlermeldungen, Betriebszustände und Schiebefensterpositionen sowie Temperatur und Raumluft erfasst und gesteuert werden.

Vorteile

Labor

Volumenstromregelung in Abhängigkeit der Frontschieber-Position

Bei geschlossenem Frontschieber wird die Abluftmenge automatisch reduziert, bei geöffnetem Frontschieber bedarfs­gerecht erhöht.

  • Reduzierung des Energieverbrauchs
  • Optimierung der Betriebskosten

 

Bewegungssensor

Schiebfenster-Controller SC

Über einen Bewegungsmelder wird der Frontschieber des Abzugs überwacht. Wird innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums keine Bewegung vor dem Abzug wahr­genommen, schließt Frontschieber automatisch.

  • Bestmöglicher Sicherheitsstandard im Labor auf Grund von geschlossenen Frontschiebern.
  • In Verbindung mit VAV-Abzugssystem (Airflow Controller) bestmögliche Energieeinsparung.

 

Tag Nacht über Taster

Nachtabsenkung

Nachts wird der Raumluftwechsel auf einen minimalen Wert geregelt.

  • Absenkung bei Nachtbetrieb bis auf 100 m³/h
  • maximale Energieeinsparung
Stellklappenantrieb

Hochgeschwindigkeits-Stellantrieb

Damit ein Abzug sein Schutzziel der Rückhaltung von Schadstoffen gewährleisten kann, muss der Volumenstromregler schnell und präzise regeln. So kann gewährleistet werden, dass bei der Öffnung des Frontschiebers immer der benötigte Abluftvolumenstrom anliegt.

  • Reaktionszeit zur Volumenstromanpassung beim Öffnen des Frontschiebers kleiner einer Sekunde
  • Höchster Sicherheitsstandard bei der Abzugsbedienung

 

Schaubild  Venturi-Wirkdruckerfassung

Venturi-Wirkdruckerfassung

Für lüftungstechnische Anlagen muss gemäß DIN 1946 Teil 7 ein Schalldruckpegel von 52 dB(A) unterschritten werden. Um den Einfluss des Abluftvolumenstromreglers auf die Schallimmissionen zu minimieren, setzt Waldner strömungstechnisch optimierte Volumenstrommessungen ein, die auf dem Venturimessprinzip basieren.

  • Extrem leiser Betrieb: Reduktion des Schallleistungspegel um bis zu 10 dB(A)
  • Steigerung der Energieeffizienz: Reduktion des Druckverlusts um 15 Pa, Druckverlustvorgabe reduziert sich um 10 %
Bedienfeld

Bedienfeld

Das Display zeigt systemrelevante Daten wie Soll- und Istwerte, Energieverbrauchsdaten, Funktion des Secuflowventilators, Wartungsintervalle sowie Warnungen und Alarme.

  • Schnelle und eindeutige Kommunikation
  • Verbrauchsmonitoring
  • Fehleranalyse
Raumsteuerung

Einheitliche Lösung

Mit AC4 sind Abzug und Regelung perfekt aufeinander abgestimmt.

  • Ein Ansprechpartner für die sichere Funktion des Abzugs
  • Eindeutige CE-Kennzeichnung, baumustergeprüft nach EN 14175-6
Logo BACnet

BTL-zertifizierte BACnet-Anbindung

BACnet entsprechend der Normen ASHRAE 135 und ISO-Norm 16484-5 hat sich als Standard für die Kommunikation zwischen Regelungskomponenten im Labor und der Gebäudeleittechnik (GLT) etabliert.

  • Definierte BIBBs (BACnet Interoperability Building Bock)
  • Schnelle Anbindung
  • Optimale Projektabwicklung
Darstellung der Regelung

Integrierte Systeme

Von der einfachen Stand-alone Lösung über Luftmanagement mit allen benötigten Volumenstromreglern bis zur umfangreichen Laborregelung mit Temperatur (Heizen / Kühlen), Licht und Beschattung

  • Baukastensystem mit ganzheitlichem Konzept
  • CANopen vernetzte Regelungsbausteine
  • Umfangreiche Monitoring- und Automatisierungsmöglichkeiten
Kontakt
Back to top

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen AkzeptierenImpressumDatenschutz