Tragende Elemente am Arbeitsplatz

Die Labortische von Waldner bieten eine Vielzahl an Einsatz­möglichkeiten in jedem Bereich des Labors. Durch die konse­quente Trennung von Medienversorgung und Einrich­tung schaffen sie Flexibilität im Labor. Hohe Stabilität, geradlinige Gestaltung und makellose Optik: Für die Tischgestelle werden Präzisions-Vierkantstahlprofile mit verstärktem Querschnitt verwendet, so halten sie einer Belastung von 200 kg spielend stand. Die durchgehend homo­gene Pulverbeschichtung schützt die Tischgestelle vor äußeren Einflüssen und ergibt eine makellose Optik.

Die Varianz an Tischgestellen kann alle Anforderungen an den Laborarbeitsplatz bedienen – von leichter und optimal­er Reinigung des Bodens bis hin zu mehr Beinfreiheit und ergono­mischem Sitzen.

Labortische

Arbeitsplatten

Unsere Arbeitstische sind in allen Ausführungen mit individuell wählbaren Arbeitsplatten­materialien ausstattbar.

Melaminharz-Beschichtung/Postforming

  • Sehr eben
  • Zerstörend: konzentrierte Salzsäuren, Salpetersäuren, erhitzte Schwefelsäure
  • Einsatz: Roll-, Anstell-, Fensterarbeitstische, Geräte- und Labortische im Trockenbereich

 

Melaminharz-Beschichtung/Postforming

Polypropylen

  • Fugenlos, eben, leicht, hohe Beständigkeit gegen Säuren und Lösemittel, leichte Entsorgung
  • Zerstörend: Ozon, konzentrierte Salpetersäure, Chloro­form, Benzin, Benzol
  • Einsatz: Anforderung an hohe Chemikalienbeständigkeit, Arbeiten mit Flusssäure, Radionuklidbereich, Bereiche in denen es auf Fugenlosigkeit ankommt

 

Polypropylen

Vollkern

  • Feuchtigkeitsbeständig, eben, leichte Entsorgung
  • zerstörend: Konzentrierte Salzsäuren, Salpetersäure, erhitzte Schwefelsäure
  • Einsatz: Feuchträume, Physikalische Labore, Tische mittlerer Beanspruchung

 

Vollkern

Vollkern Trespa Toplab+

  • Antibakteriell, hochverdichtete Oberflächenstruktur, hohe chemische Beständigkeit, feuchtigkeitsbeständig, eben, leicht zu entsorgen
  • Zerstörend: konzentrierte Salzsäuren, Salpetersäuren, erhitzte Schwefelsäuren
  • Einsatz: Chemische, mikrobiologische, gentechnische Laboratorien

 

Vollkern Trespa Toplab+

Epoxy

  • Fugenlos, eben, massive Platte, hohe mechanische Beanspruchbarkeit, leicht zu entsorgen
  • Zerstörend: Flusssäure, Konzentrierte erhitzte Mineralsäure
  • Einsatz: Laborarbeitsplätze aller Art

 

Epoxy

Edelstahl

  • Fugenlos, hohe Beständigkeit gegen Lösemittel, hohe Temperaturbeständigkeit
  • Zerstörend: Chlor- und bromhaltige Verbindungen, Ameisensäure, Schwefelsäure
  • Einsatz: höchste Beanspruchung im Bereich der Dekontaminierung und Feuchte­beständigkeit sowie Lösemittelbeständigkeit, Biologie, Mikrobiologie, Pharmazie, Radionuklidbereich, Pathologie

 

Edelstahl

Steinzeug

  • Beste chemische Beständigkeit, mechanisch stabil, leicht zu entsorgen

  • Zerstörend: Flusssäure

  • Einsatz: Bereiche höchster chemischer und mechanischer Beanspruchung

 

Steinzeug

Steinzeug Verbundplatte

  • Eben, leichter als Steinzeug, beste chemische Beständig­keit, leicht zu entsorgen

  • Zerstörend: Flusssäure

  • Einsatz: Bereiche höchster chemischer und mechanischer Beanspruchung

 

Steinzeug Verbundplatte

Glas

  • Eben, hohe chemische Beständigkeit

  • Zerstörend: Flusssäure

  • Einsatz: Labortische aller Art mit höchster chemischer Beanspruchung

 

Glas

Tischgestelle

H-Fuß

  • Sehr stabil

  • Unterbauschränke lassen sich rasterunabhängig kombinieren

  • Tragstruktur für Analysegeräte und Aufbauten

 

H-Fuß

C-Fuß

  • Sehr standfest
  • Belastbarkeit 200 kg
  • Große Knie und Beinfreiheit

 

C-Fuß

Cantilever

  • Größte Beinfreiheit
  • Montage an Medienzelle oder Wand

 

Cantilever

Tragender Unterbau

  • Selbsttragender Unterbau auf Sockel in Kombination mit Arbeitsplatten

 

Tragender Unterbau

Rolltisch

  • Rollbares Tischgestell für maximale Flexibilität

 

Rolltisch

Spezialtische

Wägetisch

Verwendungszweck: Zum Aufstellen von Analysewaagen und anderen empfindlichen Messgeräten. Besonders gelagerte, schwingungsfreie Platte aus Feinbeton.

 

Wägetisch

Schwerlastrack

Gesamtlast von 500 kg, einzelne Böden bis 150 kg belastbar, fahrbar, mehrstufige Ablagefläche, frei gestaltbare Arbeits­flächen, Schwerlastrollen (zwei davon arretierbar), geeig­net für Messinstrumente/Messgerät-Türme

Schwerlastrack

Schwerlastrolltisch

Schwerlasttischgestell inkl. Schiebegriff

 

Schwerlastrolltisch

Höhenverstellbarer Tisch

  • Höhenverstellbare Arbeits- und Ablagefläche bis 950 mm (verstellbar im 25 mm Raster)
  • H-Tisch-Fußgestell
     
Höhenverstellbarer Tisch

Schiebeelemente

Sekretär

​​​​​​Sekretär

Verschiebbare geneigte Schreibfläche

Assistent

Assistent

Ausklappbare, am Labortisch verschiebbare Ablage und Schreibfläche
 

Protector

Protector

Verschiebbarer Spritz- und Splitterschutz mit Sicherheitsglas

Laborspülen

Der Zugang zum Medium Wasser hat im Labor unter­schied­liche Erfordernisse zu erfüllen. Großzügig dimensionierte Spülmodule, Einbauspülbecken, Trichter­becken und Becken­module, integriert in Medienzellen oder Abzügen, werden je nach Bedarf in die Labor­raum­situation integriert. Die ver­wendeten Werkstoffe wie z. B. Steinzeug, Poly­propylen, Edel­stahl und Epoxy sind dabei äußerst langlebig.

Schnelle Ortswechsel im Labor ermöglichen die mobilen Spül-Einheiten, die z. B. an Medienampeln oder -säulen angedockt werden können.

Laborspüle

Laborspülen und Becken

Laborspüle

In vielfältiger Ausführung und mit verschiedensten Arbeitsplattenmaterialien kombinierbar.

Laborspüle

Spülmodul

  • Spülmodule können stirnseitig, aber auch quer entlang der Medienzelle integriert werden.
  • Hochfestes gebranntes, glasiertes Steinzeug 
Spülmodul

Beckenmodul integriert in Medienzelle

  • Aus Steinzeug oder Polypropylen 
  • Integriert in die Medienzelle oberhalb der Tischebene 
Beckenmodul integriert in Medienzelle

Trichterbecken in der Arbeitsplatte

Trichterbecken werden direkt in die Arbeitsplatte eingelassen – hier kommen Steinzeug, Polypropylen, Epoxydharz oder Edelstahl zum Einsatz.

Trichterbecken in der Arbeitsplatte

Mobile Spüle auf Rollen

  • Ergänzt das variable Labor z. B. unterhalb des Medienflügel
  • Über flexible Leitungen erfolgt der Anschluss z. B. direkt an den Medienflügel 
Mobile Spüle auf Rollen

AquaEl

  • Steckfertige Kompaktanlage zur unkomplizierten Ver- und Entsorgung von Wasser bei Medienträgern 
  • Eine Hebeanlage leitet das Abwasser ab
AuqaEl

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt
Back to top

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen AkzeptierenImpressumDatenschutz